Energiekostenzuschuss für energieintensive Unternehmen

Energiekostenzuschuss für energieintensive Unternehmen

Ziel des Förderungsprogrammes ist die Unterstützung von sogenannten „energieintensiven Unternehmen“, die besonders mit den hohen Energiekosten zu kämpfen haben.

Gefördert werden Mehrkosten für den betriebseigenen Verbrauch von

  • Strom
  • Treibstoffen
  • und Gas

bis maximal € 400.000 pro Unternehmen. Abhängig von der Betroffenheit und der Branche des betreffenden Unternehmens kann die Förderung für Strom und Erdgas auch höher ausfallen.

Die Förderung

  • wird als Zuschuss gewährt.
  • Förderzeitraum: 1.2.2022 bis 31.12.2022
  • Beantragung beim aws.
  • Der Antrag wird voraussichtlich Anfang 2023 zu stellen sein.

Förderungsberechtigt sind bestehende energieintensive Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Österreich. Als „energieintensives Unternehmen“ gelten Unternehmen bei denen

  • die Energie- und Strombeschaffungskosten mindestens 3,0% des Produktionswertes betragen
  • die zu entrichtende nationale Energiesteuer mindestens 0,5% des Mehrwertes beträgt.

Voraussichtlicher Beobachtungszeitraum 2021!

Weitere Details zur Ausgestaltung der Förderung und den antragsberechtigten Unternehmen sollen in einer Förderungsrichtlinie festgelegt werden. Deren Veröffentlichung bleibt abzuwarten und sind dann voraussichtlich auf der AWS Homepage einsehbar.

Wir unterstützen Sie! Melden Sie sich bei uns.


Joachim Zierhofer, CMC
Partner | Geschäftsführer
+43 2236 506220-40
joachim.zierhofer@kps-partner.at

 

 

 

Quelle: Treuhand Union – KPS als Gesellschafter

Drucken